Aufstellung eines Bebauungsplans von A bis Z

Zielgruppe

Alle, die mit der Aufstellung von Bebauungsplänen befasst sind und keine oder nur geringe Vorkenntnisse haben.

Ihr Nutzen

Sie lernen anhand eines konkreten Bebauungsplanverfahrens Schritt für Schritt das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans kennen und Sie erhalten Muster für die Praxis. Dadurch erlangen Sie mehr Sicherheit. Außerdem erfahren Sie, welche materiellen Vorschriften bei der Aufstellung eines Bebauungsplans zu beachten sind.

Inhalt

Allgemeine städtebauliche Aspekte, wie z.B. Innenentwicklung vor Außen- entwicklung, Zuordnung von Wohnnutzung zu gewerblicher Nutzung usw. Das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans vom Aufstellungsbeschluss bis zur Bekanntmachung im Regelverfahren anhand eines konkreten Bebauungsplanverfahrens Überblick über die Voraussetzungen und Besonderheiten des vereinfachten (§ 13 BauGB) und beschleunigten Verfahrens (§ 13a BauGB) Klärung zentraler Begriffe des Bauplanungsrechts, wie z. B. Art und Maß der baulichen Nutzung, überbaubare Grundstücksflächen usw. Materielle Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen Bebauungsplanung, u. a.: Rechtmäßiger Inhalt / Entwicklungsgebot / Erforderlichkeit / Abwägung / Umweltprüfung Überblick über mögliche Rechtsbehelfe gegen den Bebauungsplan Hinweis auf die Unbeachtlichkeitsvorschriften der §§ 214, 215 BauGB

Termine und Orte

12.09.2018 (10:30) bis 14.09.2018 (12:15) | Nr.: PB-18-203905
Bayer. BauAkademie Feuchtwangen, Feuchtwangen
20 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 300,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €
Derzeit stehen keine freien Plätze zur Verfügung. Bitte melden Sie sich trotzdem an! Wir versuchen Ihnen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Ansprechpartner/-in Organisation

Michaela Wintermayr-Greck
wintermayr-greck@bvs.de
089 54057-8689

Ansprechpartner/-in Inhalt

Anton Miehling
miehling@bvs.de
089 54057-8260

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen:


Kundenservice